• SIS-Datenbank Steuerrecht

    Kann Ihre Steuerrechts-Datenbank,
    was unsere SIS-Datenbank kann?

    • » Online und/oder Offline mit monatlicher Update-DVD
    • » Über 120.000 Urteile und Erlasse, durchgehend mit Leitsätzen
    • » Vollelektronische Handbücher ESt/LSt, KSt, GewSt, USt, AO
    » Sofort testen und starten!

Die DSTG zum Haftbefehl der Schweiz gegen drei NRW Steuerfahnder

Deutsche Steuer-Gewerkschaft 1.4.2012

Mit Empörung reagierte die Deutsche Steuer-Gewerkschaft (DSTG) auf einen Vorabbericht der „Bild am Sonntag“, wonach die Schweizer Justiz Haftbefehle gegen drei nordrhein-westfälische Steuerfahnder wegen deren Beteiligung beim Ankauf einer Steuerdaten-CD im Februar 2010 erlassen habe. Diese Meldung wurde inzwischen vom Finanzministerium in NRW bestätigt.

Die DSTG steht voll und ganz hinter den Fahndern und ist solidarisch mit Ihnen. Der Bundesvorsitzende der DSTG, Thomas Eigenthaler wörtlich: „Wer unsere Fahnder ungerechtfertigt angreift, greift auch die Deutsche Steuer-Gewerkschaft an. Das lassen wir uns nicht bieten.“

Thomas Eigenthaler verwahrte sich mit allem Nachdruck dagegen, deutsche Steuerfahnder die nur ihren gesetzlichen Auftrag erfüllen, zu kriminalisieren. Ein Haftbefehl sei schon deshalb grotesk, weil die Fahndungsbeamten mit dem Ankauf lediglich einen Auftrag erfüllen, den ihnen Bundesfinanzminister Schäuble und der Landesfinanzminister erteilt hätten. Die Deutsche Steuer-Gewerkschaft erwartet daher von den Vorgesetzten in Nordrhein-Westfalen und im Bund, dass sie alles tun, um die Steuerfahnder in dieser Situation zu schützen. Die Verwertung von Daten-CDs sei sogar vom Bundesverfassungsgericht bereits ausdrücklich gebilligt worden.

Offenbar handele es sich bei dem Vorgehen um einen massiven Einschüchterungsversuch durch die Schweiz, so Eigenthaler, nachdem das Deutsch-Schweizer-Steuerabkommen wegen seiner zahlreichen Schwächen vor dem Scheitern stehe. Inzwischen werde jedem bewusst, dass hartgesottene Steuerhinterzieher mit einem Discount-Steuersatz von 19 – 34 Prozent privilegiert werden sollen. Sie zahlen deutlich weniger als die Ehrlichen, und das Ganze wird ausschließlich in den Hinterzimmern Schweizer Banken anonym abgewickelt. Dies verstoße, so der DSTG-Chef sowohl gegen das Grundgesetz („Steuern werden durch Behörden verwaltet“) wie auch gegen die Europäische Zinsrichtlinie. Eigenthaler wörtlich:  „Dies ist ein Schlag ins Gesicht aller ehrlichen Steuerzahler und in Wahrheit ein roter Teppich für Steuerhinterzieher.“

Nachdem man nun trotz mühevoller Nachverhandlungen zu keinem überzeugenden Ergebnis komme, setze man offenbar auf Einschüchterung. Dies werfe einen dunklen Schatten auf die Verhandlungen.

Die Aussage des Bundesfinanzministeriums, wonach über den garantierten Steuerbetrag von 2 Mrd. SFR weitere Milliarden in deutsche Kassen flössen, bezeichnete Eigenthaler als reines Wunschdenken.

Die Steuerhinterzieher hätten seit Sommer 2011 bis Frühjahr 2013 ausreichend Zeit, ihre Konten aufzulösen. Dann passiere Ihnen gar nichts. Woher sollten also weitere Milliarden kommen? Die Schweizer Banken hätten dagegen nur ein Interesse: Die Erhaltung ihres Bankgeheimnisses und völlige Anonymität in Steuerfragen. Dem dürfe angesichts von etwa 150 Mrd. Euro deutschem Schwarzgeld in der Schweiz kein weiterer Vorschub geleistet werden. Vorbildlich, so DSTG-Chef Eigenthaler, sei das Verhalten der USA und von Frankreich, die sich auf einen solchen billigen Ablasshandel bewusst nicht einließen.

Die Steuer-Gewerkschaft fordert daher mit allem Nachdruck:

  • Lieber kein Abkommen als dieses!
  • Die Kriminalisierung von deutschen Steuerfahndern in der Schweiz muss sofort aufhören

Drucken

  • „Vielen Dank für die stets freundliche und konstruktive Betreuung durch Ihr Haus“

    Horst Flick, Groß- und Konzernbetriebsprüfer in Hessen

  • „Irgendwann innerhalb dieser 20 Jahre habe ich es einmal mit einem anderen Anbieter versucht. Das war aber gleich wieder vorbei. Nachher wusste ich SIS erst richtig zu schätzen.“

    Brigitte Scheibenzuber, Steuerberaterin, 84137 Vilsbiburg

  • „Ihre Datenbank ist eigentlich schier unerschöpflich und ich arbeite sehr gern damit. Ein großes Lob für die leichte Handhabung, die vielfachen Suchmöglichkeiten und überhaupt.“

    Ingrid Nigmann, Kanzlei Dipl.-Kfm. Georg-Rainer Rätze, 39112 Magdeburg

  • „Wir benutzen mit größter Zufriedenheit Ihre Datenbank, sie stellt wirklich eine enorme Erleichterung im täglichen Arbeitsleben dar.“

    Schneider, Siebert & Kulle, Partnerschaftsgesellschaft, 60486 Frankfurt

  • „Ich möchte nicht versäumen, Sie für die ‘SteuerMail’ zu loben. Die Aktualität und die Auswahl der Themen ist wirklich sehr gut.“

    Frank Zoller, Rechtsanwalt und Steuerberater, 75179 Pforzheim

  • „Sie haben offensichtlich die Bedürfnisse des steuerberatenden Berufs bei seiner Arbeit richtig eingeschätzt. Die Zuordnung der verschiedenen Dokumente zur jeweiligen Rechts-Vorschrift ist schlichtweg genial. Auch der Hinweis auf weitere Kommentare und Aufsätze ist außerordentlich wertvoll.“

    Willi Besenhart, Steuerberater, 81739 München

  • "Es macht wirklich Spaß mit Ihrer Datenbank zu arbeiten."

    Robert Kochs, Steuerberater, 52074 Aachen

  • "Ich bin sehr zufrieden. Die Datenbank ist äußerst hilfreich, Preis-Leistungsverhältnis stimmt."

    Erika Dersch, Steuerberaterin, 82431 Kochel am See

  • "Bin von Anfang an begeisterter Anwender und möchte SIS nicht mehr missen."

    Harald Dörr, Steuerberater, 63571 Gelnhausen

  • "Die SIS-Datenbank ist hervorragend; m.E. besser als die von den Finanzbehörden in BW verwendete Steuerrechtsdatenbank."

    Wolfgang Friedinger, 89077 Ulm

  • "Sehr gut ist die SteuerMail mit den Anlagen und die Internetseite mit den aktuellen Themen!"

    Karin Pede, IHR-ZIEL.DE GmbH, 91320 Ebermannstadt

  • "Mit Ihrer SIS-Datenbank bin ich seit Jahren sehr glücklich, hat mir schon sehr viel geholfen und der Preis ist nach wie vor sehr zivil für diese feine Geschichte."

    G. Grisebach, Steuerberaterin

  • "Auf vieles kann man verzichten - auf SIS niemals! Herzlichen Glückwunsch zur aktuellen SIS-Datenbank, vielen Dank für Ihren äußerst aktuellen Informations-Service"

    Friedrich Heidenberger, Steuerberater, 90530 Wendelstein

  • "Ihre Datenbank ist konkurrenzlos benutzerfreundlich."

    Godehard Wedemeyer, 47807 Krefeld

  • "Ich bin sehr zufrieden - rundum ein Lob von meiner Seite. Ich nutze die SIS-Datenbank schon seit vielen Jahren und finde sie sehr, sehr gut."

    Reinhard Geiges, Finanzbeamter, 70173 Stuttgart

  • "Herzlichen Dank für die schnelle Antwort. Das funktioniert, wie alles bei Ihnen, wunderbar. An dieser Stelle mal ein großes Lob an das gesamte Team. Ich bin wirklich froh, dass es Sie gibt."

    Uwe Lewin, Geschäftsführer Exacta Steuerberatungs GmbH, 07546 Gera