Kann Ihre Steuerrechts-Datenbank, was unsere Online-Datenbank kann? Sie können es sofort testen! Hier klicken und gleich starten! Zur SIS Datenbank online

Verlautbarung der Bundessteuerberaterkammer zu den Grundsätzen für die Erstellung von Jahresabschlüssen

Bundessteuerberaterkammer (BStBK), Fachinfo

Fragen und Antworten zur „Verlautbarung der Bundessteuerberaterkammer zu den Grundsätzen für die Erstellung von Jahresabschlüssen“

  1. Wo finde ich die Verlautbarung der Bundessteuerberaterkammer?
  2. Warum gibt es eine neue Verlautbarung?
  3. Bescheinigung über die Erstellung einer steuerlichen Gewinnermittlung
  4. Verwendung eines Rundstempels durch doppelt qualifizierte Kammermitglieder
  5. Erstellung des Jahresabschlusses in der Einzelpraxis eines Steuerberaters/Wirtschaftprüfers
  6. Erstellung eines handelsrechtlichen Jahresabschlusses durch eine Wirtschaftsprüfer/Steuerberater-Gesellschaft in der Rechtsform einer Kapitalgesellschaft/Partnerschaftsgesellschaft/Sozietät
  7. Fragen zur Bescheinigung über die Erstellung einer steuerlichen Gewinnermittlung
  8. Banken fordern vermehrt Jahresabschlüsse mit Plausibilitätsbeurteilung. Wie können Steuerberater damit umgehen?
  9. Anwendungsbereich der Verlautbarung
  10. Was ist Führung der Bücher?
  11. Wie kann die Abrechnung bei der Mitwirkung an der Aufstellung des Lageberichts erfolgen (§ 35 Abs. 1 Nr. 1c, 7c StBGebVO, Rz. 10 der Verlautbarung)?
  12. Kann ein Steuerberater in einer Wirtschaftsprüfer/Steuerberater Sozietät S 7 verwenden?
  13. Was ist bei der Dokumentation zu beachten?
  14. Wie erfolgt die Belehrung über Wahlrechte?
  15. Wie erfolgt die Berichterstattung wenn eine Handelsbilanz und eine Steuerbilanz oder nur eine Steuerbilanz erstellt werden?

Auf den Internetseiten der BStBK:

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 30. Januar 2014 11:51

Was Steuer-Profis über die SIS-Datenbank Steuerrecht sagen

„Leichte und übersichtliche Bedienbarkeit, die kontinuierlich fortentwickelt wird.“
Gerd-Uwe Spremberg, Betriebsprüfer, 30989 Gehrden
Sie haben offensichtlich die Bedürfnisse des steuerberatenden Berufs bei seiner Arbeit richtig eingeschätzt. Die Zuordnung der verschiedenen Dokumente zur jeweiligen Rechtsvorschrift ist schlichtweg genial.
Willi Besenhart, Steuerberater, 81739 München